© Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

Ver├Âffentlicht am 8. Juni 2022:

Nachdem der Lions Club zusammen mit den Naturrangern und dem Versch├Ânerungsverein mit dem Projekt "Gr├╝ne Oase" Hochbeete am Kreisverkehr am Bahnhof Falkensee aufgestellt haben, haben wir am 01.06.2022 zusammen mit den Naturrangern, dem Haus am Anger und der Willkommensinitiative Kinder eingeladen, mit denen wir dann Holzplatten gestaltet haben. Diese wurden dann im Rahmen des Kindertages an den Hochbeeten montiert. Dazu gab es f├╝r alle Kinder als Belohnung ein Eis.

Unterst├╝tzt wird das Projekt durch das Zentrumsmanagement der Stadt Falkensee.

© Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

Ver├Âffentlicht am 23. Mai 2022:

Am 21.05.2022 sind wir zum ersten Mal bei der Ehrenamtsb├Ârse in Paretz gewesen. Los ging es um 09:00 Uhr in Falkensee und dann knapp 25 Kilometer bei starkem Gegenwind bis nach Paretz - nat├╝rlich wie immer mit dem Lastenrad und Fahrradanh├Ąngern!
Gegen├╝ber vom Schloss konnten wir dann unseren Stand aufbauen, von unserer Arbeit berichten, uns mit anderen Initiativen austauschen und als kleine Mitmachaktion hatten wir sogar unser Siebdruck-Set und die Button-Maschine im Gep├Ąck.

Vielen Dank f├╝r die M├Âglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung!

© Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

Ver├Âffentlicht am 16. Mai 2022:

Jugendforum ruft Sticker-Wettbewerb aus

Sticker k├Ânnen so viel. Sie versch├Ânern dein Fahrrad, transportieren starke Messages oder lassen sich gut als Abdeckmittel von Nazi-Propaganda nutzen.

Aus diesen Gr├╝nden und noch vielen anderen organisiert das Jugendforum Falkensee nun einen ersten Sticker-Wettbewerb. Drei Themen stehen zur Auswahl: Tier- und Umweltschutz, Pride Month oder Feminismus. Wir m├Âchten dazu anregen sich selbst st├Ąrker mit diese Themen auseinanderzusetzen und das auf eine kreative Weise.

Unser Ziel ist es m├Âglichst viele Einsendungen zu bekommen und zuk├╝nftige Giveaways des Jugendforums von Kindern und Jugendlichen Falkensees gestalten zu lassen.

Dabei ist es wichtig zu betonen, dass es keine perfekt ausgearbeiteten Entw├╝rfe sein m├╝ssen. Viel entscheidender ist eine gute Idee, die zu einem der genannten Themen passt.

Skizzen, digitale Entw├╝rfe oder angedeutete Strickzeichnungen k├Ânnen bis zum 1. Juni 2022 digital als Foto oder PDF-Datei an info@jugendforum-fks.de oder ├╝ber Instagram an @jugendforumfks gesendet werden. Analog kannst du deinen Vorschlag zusammen mit deinem Namen und einer Kontakt-M├Âglichkeit in den Briefkasten des Jugendforums am Haus am Anger (Falkenhagener Stra├če 16) einwerfen. Sollte die Jury, sich f├╝r deinen Entwurf entscheiden, wirst du kontaktiert und dein Entwurf gemeinsam druckfertig gemacht.

Die besten Einsendungen zu jedem Thema werden gedruckt und sind dann f├╝r alle zum Mitnehmen beim Jugendforum Falkensee zu erhalten.

Wir sind gespannt auf deine Ideen und freuen uns ├╝ber jede Einsendung.

© Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

Ver├Âffentlicht am 2. Mai 2022:

Am 30.04.2022 fand ein gro├čes Spendenkonzert in der Stadthalle statt. Organisiert von einem breiten B├╝ndnis unter dem Dach der Lokalen Agenda 21, wurde ein super vielf├Ąltiges Programm geboten, dass am Ende vier Stunden gut gef├╝llt hat. Knapp 800 Menschen waren dabei und lauschten der Musik verschiedener Bands, Ch├Âre und Orchestern sowie mehrerer t├Ąnzerischer Darbietungen. Dabei konnten mehr als 9.200ÔéČ f├╝r ukrainische Gefl├╝chtete in der Republik Moldau gesammelt werden, die in ein Projekt der Kindernothilfe flie├čen.

Mit dabei waren auf und hinter der B├╝hne viele junge Menschen und Sch├╝ler*innen aus den Falkenseer Schulen. Unter anderem haben sich Annika, Elia und Louis vom Jugendforum um die Licht- und Bildtechnik gek├╝mmert.

Vielen Dank an alle, die dieses Konzert erm├Âglicht haben und an alle, die so gro├čz├╝gig gespendet haben.

© Falkenseer Rosenkrieg

Ver├Âffentlicht am 18. April 2022:

Seit Ende letzten Jahres finden unter dem Namen ÔÇ×Falkenseer RosenkriegÔÇť regelm├Ą├čig Poetry-Slam Workshops oder Schreibwerkst├Ątten statt.

Nun wird es am 1. Mai einen gro├čen Poetry Slam im Kino Ala geben. Haltet euch also schon mal den 1. Mai frei und besorgt per E-Mail an rosenkrieg.falkensee@gmail.com (kostenlose) Karten f├╝r euch, eure Familie, Freund:innen und Nachbarn.

© Jugendforum Falkensee/Elia Patzschke

Ver├Âffentlicht am 21. M├Ąrz 2022:

Rund 50 Personen sind dem gemeinsamen Aufruf von B├ťNDNIS 90 / DIE GR├ťNEN, B├╝ndnis gegen Rechts, GR├ťNE JUGEND Havelland, DIE LINKE, Jugendforum, Jugendbeirat und der Initiative ÔÇ×Willkommen in FalkenseeÔÇť gefolgt, und wir konnten die Idee eines lebendigen Zeichens des Friedens gemeinsam umsetzen.
Trotz starken Windes hat es Elia Patzschke, unser Drohnenpilot vom Jugendforum, geschafft, das Ganze aus circa 20 Metern H├Âhe in einem Bild festzuhalten. Wir unterst├╝tzten diese Aktion auf dem Falkenhagener Feld sehr gerne.
Im Anschluss an die Aktion gab es die M├Âglichkeit, sich bei Sonnenschein ├╝ber ├ängste und Sorgen auszutauschen. Wir m├Âchten uns bei allen bedanken, die diese Aktion m├Âglich gemacht haben.

© Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

Ver├Âffentlicht am 21. M├Ąrz 2022:

25. M├Ąrz: Globaler Streik - Auch in Falkensee!

Im ganzen Land und auf der ganzen Welt geht Fridaysforfuture am 25. M├Ąrz auf die Stra├čen ÔÇô f├╝r den Wandel und f├╝r Klimagerechtigkeit.

Der neuste IPPC Bericht hat noch einmal offengelegt wie dringlich die Situation ist. Dieses Jahrzehnt ist entscheidend, um die Klimakrise zu bew├Ąltigen. 

Lasst uns zusammen am 25. M├Ąrz auf die Stra├če gehen, laut sein und die Politik daran erinnern, dass wir Klimagerechtigkeit fordern statt Profit.

Auch Falkensee ist dabei! Unterst├╝tze uns und sei dabei!

Los gehtÔÇÖs in Falkensee gegen 16:00 Uhr auf dem Vorplatz der Alten Stadthalle und dann ca. eine Stunde mit dem Fahrrad durch Falkensee. Enden wird die Demonstration gegen 17:30 Uhr vor der Alten Stadthalle. Dort wird noch eine kurze Abschlusskundgebung stattfinden mit kreativen und politischen Inputs.

Was solltest du mitbringen?

Ein Fahrrad oder ├Ąhnliches, Motivation & Spa├č, eine Maske, am besten gaaanz viele Freund:innen/Familienmitglieder/Nachbarn usw. und wenn m├Âglich ein kleines Schild oder Plakat.

© Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

Ver├Âffentlicht am 21. Februar 2022:

Gemeinsam mit dem B├╝ndnis gegen Rechts haben wir am 19.02.2022 mit etwa 250 Personen eine Menschenkette durch die Falkenseer Innenstadt gebildet.

├ťber 20 Initiativen haben es uns am landesweiten Aktionstag der Aktion "Brandenburg zeigt Haltung" und dem Aktionsb├╝ndnis Brandenburg gleichgetan. Gemeinsam stehen wir ein f├╝r eine solidarische, offene und demokratische Gesellschaft. Denn seit Monaten ziehen Woche f├╝r Woche Hunderte Menschen, auch durch die Stra├čen Falkensees, um gegen die Kontaktbeschr├Ąnkungen und eine m├Âgliche Impfpflicht zu demonstrieren. Bei diesen Versammlungen werden immer wieder Verschw├Ârungserz├Ąhlungen, Fake News und demokratiefeindliche Positionen verbreitet. Nicht selten beteiligen sich Rechtsextreme und Antisemiten an diesen Zusammenk├╝nften, wie J├╝rgen Els├Ąsser hier in Falkensee.

Um dieser Stimmungsmache etwas entgegenzusetzen, hat das B├╝ndnis gegen Rechts in Falkensee eine 400 Meter lange Menschenkette organsiert. Wir stellen uns - mit Abstand und Maske - gegen Rechtsextremismus, offenen Hass in sozialen Netzwerken, gegen das Verbreiten von Falschinformationen und Verschw├Ârungserz├Ąhlungen und das absichtliche Missachten von Regeln im ├Âffentlichen Raum.

© Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

Ver├Âffentlicht am 13. Januar 2022:

Licht des Gedenkens - Solidarisch gegen Corona

Das B├╝ndnis gegen Rechts (BgR) und das Jugendforum Falkensee haben mit Unterst├╝tzung der vier evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde eine Mahnwache zum Gedenken an die nach einer Corona-Infektion verstorbenen Menschen abgehalten. F├╝r jeden Verstorben im Havelland wurde eine Kerze auf dem Vorplatz der Stadthalle angez├╝ndet. Zeitgleich lie├čen die Kirchen der umliegenden Gemeinden die Glocken l├Ąuten. Aktuell sind 221 Menschen im Havelland, 4 860 Menschen in Brandenburg und 115 000 Menschen in Deutschland an den Folgen einer Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 verstorben. (Stand: 13. Januar 2022).

ÔÇ×Dem lauten Geschrei der Impfgegner:innen und 'Spazierg├Ąnger:innen' wollen wir das stille Gedenken an die Corona-Toten entgegensetzenÔÇť, erkl├Ąrt Waltraud Eckert-K├Ânig vom B├╝ndnis gegen Rechts. ÔÇ×Demokratisch handeln hei├čt, das Wohl aller nicht aus den Augen zu verlieren. Die pers├Ânliche Freiheit endet da, wo die Schutzrechte anderer mit F├╝├čen getreten werden.ÔÇť

Aufgrund der Pandemielage verzichteten wir bewusst auf eine gr├Â├čere ├Âffentliche Versammlung. Gleichwohl galten strikte Hygieneregeln einschlie├člich Masken- und Abstandspflicht.

Clara Weiger vom Jugendforum meint: ÔÇ×Wir bemerken, wie die Debatte emotionaler wird, wie sich ├╝ber Ma├čnahmen aufgeregt wird und was dabei vergessen wird sind die Menschen, die an Corona sterben. Heute gedenken wir der Verstorbenen, gemeinsam k├Ąmpfen wir gegen das Virus und nicht gegen Menschen, wir halten zusammen. Wir wollen das Stadtbild nicht von denen spalten lassen, die durch Falschinformationen Ideologien pr├Ągen und unsere Demokratie gef├Ąhrden. Unsere Gedanken gelten den Verstorbenen und denen, die sie bis zum Schluss pflegen und behandeln. Danke! "

Die Aktion ist auch ein Signal der Abgrenzung von denen, die montags bei sogenannten Spazierg├Ąngen meist ohne Masken und Abstand durch die Stadt ziehen und sich gegen Impfungen sowie notwendige Schutzma├čnahmen stellen.

© Jugendforum Falkensee/Lennart Meyer

Ver├Âffentlicht am 10. November 2021:

Gem├╝tliches Vorbereiten auf den Laternenumzug

Passend zum Herbst wird die n├Ąchste Critical Mass in Falkensee zu einem Laternenumzug. Da Laternen und Radfahren nicht so einfach zusammengeht, veranstalteten wir am 07. November ein gemeinsames mit dem Netzwerk Fahrradfreundliches Falkensee ein Laternenbauen im Haus am Anger. Hier ein paar Eindr├╝cke von den kreativen Bastel-K├Âpfen!